Wir unterstützen Dörfer in Ruanda

Energie, Nahrung, Wasser, Gesundheit, Bildung und Einkommen im Zusammenspiel.

Wir untersuchen die Chancen neuer dezentraler Technologien in einem Pilot-Dorf. Dies geschieht wissenschaftlich begleitet im Rahmen von Feldtests.

Über das Projekt

„Mich treibt die Frage um: Welcher äußere Anstoß muss gegeben werden, welcher vorhandene Impuls wie verstärkt werden, um in der dörflichen Umgebung eine Entwicklung weg von der Armut in Gang zu setzen? Eine Entwicklung, die sich selber trägt und ohne fremde Hilfe fortsetzt. Nicht nur in einem Dorf, sondern in ganz vielen Dörfern? Wir werden es durch praktische Aktion mit wissenschaftlicher Unterstützung herausfinden!“

Joachim Hauschopp, Stiftungsgründer


 

Neues von unserer Arbeit

Diskussion mit Grundschullehrern

24. September 2021

30% der Haushalte ohne Strom elektrifiziert!

In den Dörfern Rugarama und Bisgara hat ENGIE Energy Access (ehemals Mobisol) in 30% der Haushalte ohne Elektrizität kleine Solar Offgrid Systeme (drei Lampen, Radio, Handyladen) installiert.

Weiterlesen ...
Diskussion mit Grundschullehrern

11. August 2021

Die Schule hat wieder Wasser!

Die Zisterne der Grundschule in Bisagara ist repariert und mit Wasser gefüllt!

Weiterlesen ...
Diskussion mit Grundschullehrern

30. April 2021

Erste Projekte gestartet!

Gleich im Anschluss an die Bedarfsanalyse und die Haushaltsbefragung wurden die ersten Projekte gestartet.

Weiterlesen ...